Zink Bisglycinat (15mg) – anstatt vormals Zink Picolinat

 19,50

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: lieferbar

Verbesserte Formel von unserem vormals Zink Picolinat!
100 vegetarische Kapseln

Wichtig für viele Funktionen im Körper:

Trägt bei zur normalen Funktion des Immunsystem, zur Erhaltung normaler Haare, Nägel, Knochen und Haut. Trägt bei zu einer normalen Fruchtbarkeit und Fortpflanzung, hat viele andere wichtige Funktionen im Körper.

Wir verkaufen original Greenleaves Produkte!

 

Beschreibung

Zink Bisglycinat 15 mg

Verbesserte Formel von unserem vormals Zink Picolinat!
Mit bester Resorption.

100 pflanzliche Kapseln

  • Hochwertiges Aminosäurechelat (Zinkbisglycinat) von Albion Minerals
  • Mit TRAACS®-Gütesiegel (The Real Amino Acid Chelate System)
  • Magenfreundliche Verbindungsform mit überlegener Bioverfügbarkeit
  • Kleine, leicht zu schluckende Kapsel
  • Ohne Kupfer

Was ist Zink Bisglycinat?

Dieses Produkt enthält Zink in Form von Zinkbisglycinat. Jedes Zinkteilchen ist kraftvoll an zwei (Bis-)Moleküle der Aminosäure Glycin gebunden (chelatisiert). Der allgemeine Begriff für eine solche Verbindung ist Aminosäurechelat oder aminosäurecheliertes Mineral. Das Wort “Chelat” kommt aus dem Griechischen und bedeutet “Kralle”.

Diese Form der Verbindung wurde gewählt, weil ihre Bioverfügbarkeit besonders gut ist. Vitals verwendet nur echte Aminosäurechelate von Albion Minerals, erkennbar an der Marke TRAACS®, die für The Real Amino Acid Chelate System steht. Diese Marke wurde geschaffen, um es von anderen, möglicherweise minderwertigen, instabilen Aminosäurechelaten zu unterscheiden. Albion hat weltweit über 100 Patente, die den Prozess, die Wissenschaft und die Struktur ihrer mit Aminosäuren chelatierten Mineralien garantieren. Darüber hinaus wird mit ihren Mineralien geforscht und jede produzierte Charge einer Qualitätsprüfung unterzogen. Denn es muss unbedingt überprüft werden, ob die Chelatbildung tatsächlich stattgefunden hat und ob die Bindungen stark genug sind.

Warum wählen Sie Zink Bisglycinat?

Es gibt mehrere Zinkverbindungen, die in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet werden, wie zum Beispiel Zinksulfat (siehe Abbildung 1), werden nicht gut resorbiert und haben eine geringe biologische Verfügbarkeit.

Wenn Mineralstoffe (in jeder Verbindungsform mit Ausnahme der Aminosäure-Chelatform) in das saure Milieu des Magens gelangen, beginnt der Verdauungsprozess mit der Abtrennung des mineralischen Teils von der chemischen Struktur.

Während das Mineralelement den Verdauungsprozess durchläuft, ist es von Natur aus elektrisch geladen. Diese Ladung zieht das Element zu anderen geladenen Teilchen (Ionen) an, wie sie z. B. in Gemüse, Fasern und Fetten vorkommen. Diese Substanzen aus der Nahrung isolieren die Mineral-Ionen, sodass sie vom Körper nicht mehr so gut resorbiert und genutzt werden können (siehe Abbildung 2).

Die begrenzte Menge an freien Mineral-Ionen, die nun noch verfügbar ist, gelingt weiterhin durch den Magen-Darmtrakt und konkurriert mit anderen Mineralien um die Aufnahme durch die Darmwand und in die Zellen (wie z. B. Calcium).

Magnesium mit Restgruppe
Abb. 1. Beispiel eines anorganisch gebundenen Minerals (oder Mineralsalzes). “M” steht für Mineral und “R” steht für Restgruppe, d.h. das/die gekoppelte(n) Molekül(e)”.

 

nahrungssubstanzen iolieren mineral-Ionen
Abb. 2. Nahrungssubstanzen isolieren die Mineral-Ionen, sodass sie vom Körper nicht mehr absorbiert und genutzt werden können.

Vorteile von Aminosäure-chelatierten Mineralien

Im Falle von Zink in Form von Zink Bisglycinat ist jedes Zinkteilchen stark an zwei (Bis-) Moleküle der Aminosäure Glycin gebunden (chelatiert). Dadurch entsteht eine Art Ringstruktur, wobei das Mineral sich im Kern befindet (siehe Abbildung 3).

Molekularstruktur von Aminosäure-chelatierten Mineralien
Abb. 3. Spezifische Molekularstruktur von Aminosäure-chelatierten Mineralien.

Wie Zink Bisglycinat absorbiert wird

Die Chelatstruktur in einem Aminosäurechelat ist stark genug, um nicht unter dem Einfluss von Magensaft oder Verdauungsenzymen aufgespalten zu werden (wie es bei anderen Mineralverbindungen normalerweise der Fall ist), aber auch schwach genug, damit das Mineralelement freigesetzt werden kann, sobald es von den Zellen im Darm aufgenommen wurde. Die Aminosäuren falten sich um das Mineralelement, schützen es während des Verdauungsvorgangs und lassen es nicht mehr los. Außerdem ist die elektrische Ladung des Chelats neutral, sodass es nicht an Nahrungssubstanzen im Magen und Darm hängen bleibt. Das Aminosäurechelat gelangt in seiner Gesamtheit in den Dünndarm, wo es als Dipeptid (Verbindung mit zwei Aminosäuren) resorbiert wird.

Dies ist sehr vorteilhaft, da der Körper Aminosäuren (und insbesondere Dipeptide) sehr leicht aufnehmen kann. Vor allem, wenn diese aus der kleinsten Aminosäure – nämlich Glycin – bestehen. Infolgedessen sind Aminosäure-chelatierte Mineralien viel besser absorbierbar als andere Mineralformen. Im Epithelgewebe des mittleren Teils des Dünndarms wird das Aminosäure-chelatierte Mineral aktiv in die Schleimhautzellen transportiert, ohne mit anderen Mineralien zu konkurrieren. Erst in den Schleimzellen sorgen Stoffwechselprozesse dafür, dass das Glycin und das Mineral gespaltet werden und diese den verschiedenen Organen und Systemen im Körper zur Verfügung stehen.

aminosäurechelat in den dünndarm
Abb. 4. Das Aminosäurechelat gelangt vollständig in den Dünndarm und wird erst in den Schleimzellen gespalten. Danach steht es den verschiedenen Organen und Systemen im Körper zur Verfügung.

Aminosäurechelate von Albion Minerals

Greenleaves Vitamins verwendet nur echte Aminosäurechelate von Albion Minerals, dem Experten für Aminosäurechelate, an der Handelsmarke TRAACS® erkennbar, die für „The Real Amino Acid Chelate System“ steht. Diese Marke wurde ins Leben gerufen, um sich deutlich von anderen, möglicherweise minderwertigen und instabilen Aminosäurechelaten abzuheben. Albion hat weltweit über 100 Patente angemeldet, die den Prozess, die Wissenschaft und die Struktur ihrer Aminosäure-chelatisierten Mineralstoffe gewährleisten. Darüber hinaus wird mit den Mineralien des Unternehmens geforscht und wird mit jeder produzierten Charge eine Qualitätsprüfung unternommen. Es ist in der Tat wichtig zu überprüfen, ob die Chelatbildung tatsächlich stattgefunden hat und ob die Bindungen stark genug sind.

Warum ist Zink wichtig?

Zink wird häufig von Therapeuten wegen seiner sehr breiten und vielseitigen Wirkung verwendet. Zink kommt in allen Körpergeweben vor und konzentriert sich vor allem im Zellkern. Das Mineral ist für die Aktivität von mehr als 300 Enzymen unerlässlich, den sogenannten Metallo-Enzymen, die ein Zinkion als Cofaktor haben. Nahezu alle Leistungen des Abwehrsystems werden von Zink maßgeblich beeinflusst; z. B. unterstützt es die Produktion der Abwehrzellen und der Abwehr dienende Eiweiße. Darüber hinaus ist es ein wichtiger struktureller Bestandteil von Proteinen und Zellmembranen. Auf diese Weise spielt Zink bei vielen Prozessen im Körper eine Rolle, unter anderem bei der Zellteilung und dem Hormonhaushalt. Zink ist auch am normalen Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fetten, Proteinen und DNA beteiligt. Zink unterstützt die normale Funktion des Immunsystems, indem es die Produktion von T-Zellen unterstützt, bei der Produktion von Zytokinen hilft und zur normalen Funktion der natürlichen Killerzellen beiträgt. Zink trägt auch zum Schutz der Zellen vor oxidativen Schäden bei, u.a. weil es bei der Funktion der antioxidativen Enzyme Katalase und Superoxid-Dermatase (SOD) eine Rolle spielt. Darüber hinaus trägt es zu einem normalen Säure-Basen- Gleichgewicht bei. Tatsächlich ist Zink Cofaktor für das Enzym Carboanhydrase, das die Umwandlung von Kohlendioxid in Bikarbonat (und umgekehrt) katalysiert. Bikarbonat ist einer der wichtigsten Puffer, der dazu beiträgt den Säuregehalt des Blutes und anderer extrazellulärer Flüssigkeiten so konstant wie möglich zu halten.

Weiterhin spielt Zink eine große Rolle im Zuckerstoffwechsel. Während Wachstum, Schwangerschaft und Stillzeit, aber auch in Zeiten starker körperlicher Belastung wie Sport oder Rekonvaleszenz ist eine Unterstützung mit Zink sinnvoll.

Warum Ohne Kupfer?

Zink und Kupfer sind Antagonisten. Eine hohe Aufnahme von Zink (50 mg oder mehr pro Tag) über einen längeren Zeitraum (länger als einen Monat) kann zu einem niedrigen Kupferstatus führen, was unerwünscht ist. Ein übermäßiger Kupferstatus ist jedoch auch unerwünscht, insbesondere für ältere Menschen. Greenleaves Vitamins verzichtet daher bewusst auf die Kombination von Zink und Kupfer in diesem Produkt, voraus- gesetzt, es besteht eine gute Chance, dass jemand auch täglich ein Multivitamin- und Mineralienpräparat einnimmt und etwas zusätzliches Kupfer zu sich nimmt. Bei Dosen ab 45 mg pro Tag wird empfohlen, mit zusätzlichem Kupfer zu ergänzen, vorzugsweise zu einer anderen Tageszeit, um Konkurrenz bei der Absorption zu vermeiden.

Zulässige gesundheitsbezogene Angaben

Zink hat eine Funktion bei der Zellteilung, trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und trägt bei zu / zur / zum:

  • normalen Säure-Base-Stoffwechsel
  • normalen Kohlenhydrat-Stoffwechsel
  • normalen kognitiven Funktion
  • normalen DNA-Synthese
  • normalen Fruchtbarkeit und einer normalen Reproduktion
  • normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen
  • normalen Fettsäurestoffwechsel
  • normalen Vitamin-A-Stoffwechsel
  • normalen Eiweißsynthese
  • Erhaltung normaler Haare, Haut, Nägel und Knochen
  • Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut
  • Erhaltung normaler Sehkraft
  • normalen Funktion des Immunsystems

Zusammensetzung

Inhalt:

1 pflanzliche Kapsel enthält:

% NRV*
Zink (Bisglycinat, TRAACS®) 15 mg 150

*NRV = Nährstoffbezugswert laut VO (EU) Nr. 1169/2011

TRAACS® (The-Real-Amino-Acid-Chelate-System) ist ein eingetragenes Warenzeichen der Albion Minerals.

Zutaten:

Reiskonzentrat (Oryza sativa), Zinkbisglycinat, pflanzliche Kapsel (Pullulan, aus fermentierter Cassavastärke)

Reinheit:

Ohne Gluten, Milchzucker, Soja, Konservierungsmittel und synthetische Farb-, Geruchs- und Geschmacksstoffe.

Verzehrempfehlung:

1 Kapsel pro Tag zu einer Mahlzeit mit Wasser einnehmen.

Achtung:

Die Einnahme sollte auf wenige Wochen/Monate begrenzt werden.
Geeignet für Vegetarier und Veganer.

Etikett: